Header-Stadtbahn

Schweiz

Unterlandautobahn S10 Viadukt

Übersicht

Projektbeschreibung

Bei Bülach, zwischen Zürich und Schaffhausen, wurden im Jahre 2004 Fahrbahnübergänge am S-10 Viadukt ausgewechselt. Die sogenannte Zwillingsbrücke hat eine Gesamtlänge von rund 295 Metern und steht auf 8 Zwillingsstützen. Die Stützen-abstände betragen zwischen 23 und 40 Metern. Nach über 20 jähriger Nutzungsdauer der existierenden Fahrbahnübergängen wurden diese durch mageba Kragfinger-konstruktionen ersetzt.

Gelieferte Produkte

Auf der Nordseite wurden zwei Kragfingerübergänge Typ RSFD, mit einem maximalen Dehnweg von 160mm eingebaut. Auf der Südseite, wurden einzellige Raumfugen mit 80mm Dehnweg eingesetzt. Wegen der offenen Konstruktion der Kragfinger wurde ein unterhaltsfreundliches Entwässerungssystem mit seitlich befestigtem Überlaufsystem gewählt. Um den Fahrkomfort zu optimieren und die Dauerfestigkeit des Asphalts zu verlängern, wurden beidseitig der Fuge Stützrippen mit dem System ROBO®DUR eingesetzt. Die Stützrippen bewirken eine massive Verstärkung der Fugenbalken, damit aufgrund von Schwerlastverkehr keine Spurrillen im Asphalt entstehen. Die Stützrippen sind in einem Anschlusswinkel von 45° angeordnet.

Mehr Informationen

Key data

Produkte:

TENSA®FINGER Typ RSFD, TENSA®GRIP Typ RS, ROBO®DUR Stützrippen

Merkmale:

max. Bewegung 160 / 80mm

Einbaujahr:

2003

Ort:

Bülach

Brücke:

Viadukt

Länge:

295m