Header-Stadtbahn

Nigeria

Lekki-Ikoyi-Bridge Lagos

Übersicht

Projektbeschreibung

Um eine bessere Verbindung zwischen den Stadtbezirken Ikoyi und Lekki in Lagos, Nigeria, zu schaffen, hatte die nigerianische Regierung 2003 die Vision, eine Brücke zu bauen.
Die Lekki-Ikoyi-Bridge überquert den Five Cowries Creek, der durch Lagos fliesst und verbindet zwei der verkehrsreichsten Bezirke der Stadt miteinander. Dadurch wird die Verkehrsbelastung reduziert. Die Pläne für Nigerias erste Schrägseilbrücke wurden durch Design-Spezialisten von Julius Berger in Nigeria entworfen. Die Brückenstruktur hat eine Gesamtfahrbahnlänge von 700 Metern. Mit ihr verbunden ist eine Schrägseilbrücke mit einer Länge von über 600 Metern, mit einem 91 Meter hohen Pfeiler.

Gelieferte Produkte

mageba stattet die Brücke mit zwei TENSA-FLEX Gleitfingerfugen aus, welche aus einem speziellen Gummigemisch bestehen, die Längsbewegungen von bis zu 400mm zulassen. Das sehr feingliedrige Design vom Brückendeck benötigt eine technische Lösung ohne eine grössere Einwirkung durch den Bau selbst. Die gelieferten Fugen sind einfach aufgeschraubt auf die Fahrbahn und gewährleisten 100 prozentige Wasserdichtigkeit. Die Gleitfinger des oberen Teils wurden mit einer Vorspannung nach unten montiert und erlauben einen permanenten Druck auf die entgegengesetzte Gleitfingeroberfläche des unteren Teils, um geringe vertikale Bewegungen und Rotationen zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Key data

Produkte:

TENSA-FLEX Fingerfuge Typ RC

Merkmale:

max. Bewegung 400 mm

Ort:

Lagos

Typ:

Schrägseilbrücke

Länge:

700m