Header-Stadtbahn

Stavros Niarchos Foundation – Bleibendes Vermächtnis

Zurück

31.03.2013

NEWS_Stavros Niarchos_mainimg
mageba Erdbebenschutz Produkte machten sich in den letzten Jahren auf der ganzen Welt einen Namen. Produkte wie Erdbeben-Isolatoren, hydraulische Dämpfer und Fuse-Box-Systeme für Fahrbahnübergänge schützen Brücken, Gebäude und andere Bauwerke vor Erdbeben.

Eines der technologisch fortschrittlichsten Produkte ist das RESTON-PENDULUM mit gekrümmter Gleitoberfläche, einer Art Isolationslager, das während eines Erdbebens die Bewegung eines Pendels simuliert. Gibt es einen besseren Ort, um dieses Produkt in großem Maßstab auf die Probe zu stellen, als Athen, die griechische Hauptstadt und Zentrum einer der weltweit grössten frühen Zivilisationen? Bereits vor 2500 Jahren war die zerstörerische Kraft von Erdbeben bekannt und es wurden Gebäude wie das Parthenon auf der Akropolis errichtet, welches bis heute den Launen der Natur widerstanden hat.

Eine wunderbare Gelegenheit genau dies zu tun, ergab sich in diesem Jahr. Für die griechische Nationalbibliothek und –oper sind neue, dem neusten Standard entsprechende, Einrichtungen geplant, die auch starken Erdbeben standhalten sollen. Diese Gebäude sind wichtige Bestandteile des Stavros Niarchos Foundation Cultural Center (SNFCC), einem multifunktionalen und ökologisch nachhaltigen Bildungs-, Kunst- und Freizeitkomplex, der sich 4.5km südlich von Athens Zentrum befindet. Mit einem Budget von EUR 566 Mio. ist dies eines der grössten Bauvorhaben der jüngeren griechischen Geschichte. Die modernen Meisterwerke werden komplett auf RESTON-PENDULUM Isolationslagern konstruiert.

Die Gebäude werden von dem international renommierten Architekten Renzo Piano, der in den 1970er Jahren weltweiten Ruhm mit dem Centre Georges Pompidou (Paris) erlangte, entworfen. Zu seinen Werken zählen auch Highlights wie die Neugestaltung des alten Hafens von Genua, die Sanierung des Potsdamer Platzes in Berlin, und des Kansai International Airport Terminals in Osaka. Das SNFCC ist nicht das erste Projekt von Renzo Piano für welches mageba Bauwerkslager geliefert hat. Das Kimbell Art Museum in Fort Worth, Texas, wird derzeit mit dem Bau eines zweiten Gebäudes, von Renzo Piano entworfen, erweitert und voraussichtlich im November 2013 eröffnet werden - ein Gebäude, dessen beeindruckende Dachkonstruktion von 66 mageba Linienkipplagern getragen wird.

NEWS_RESTON-PENDULUM_img8

Jedes RESTON-PENDULUM Gleitlagern mit gekrümmter Oberfläche kann Bewegungen zwischen 350-375 Millimeter aufnehmen und Lasten von bis zu 70.000 kN tragen.

NEWS_Stavros Niarchos_img1

Das neue Gebäude der Nationalbibliothek steht auf 151 RESTON-PENDULUM Gleitlagern mit gekrümmter Oberfläche.

NEWS_Stavros Niarchos_img9

Das neue Gebäude der Nationaloper steht auf 172 RESTON-PENDULUM Gleitlagern mit gekrümmter Oberfläche